Am Montag sind wir nach einer langen aber auch lustigen Fahrt angekommen und haben unsere Koffer in die Bungalows gebracht. Dann hatten wir erstmal Zeit für uns und konnten das Gelände mit den vielen Spielmöglichkeiten kennenlernen. Abends um 20 Uhr sind wir zur Disco in unserer Jugendherberge gegangen und haben „abgedanced“.
Am nächsten Tag haben wir einen schönen Ausflug in die kleine Stadt Wismar ge-macht. Dort durften wir in Dreiergruppen oder mit mehreren Freunden herumlaufen und die Stadt erkunden. Anstatt eines Mittagessens in der Jugendherberge haben alle Kinder ein Lunchpaket bekommen. Am Abend gab es noch eine Nachtwanderung durch einen düsteren Wald nahe unserer Jugendherberge. Am Mittwoch waren wir im Pantechnikum und haben eine Rallye durch das Museum gemacht. Das Pantechni-kum war ein interessantes Wissenschafts- und Technikmuseum. Am Nachmittag hat-ten wir dann noch Zeit die Großstadt Schwerin mit einer Stadtrallye kennen zu lernen. Danach durften wir wieder in Gruppen durch die Stadt laufen. Am Donnerstag sind wir die meiste Zeit in der Jugendherberge geblieben und haben Kistenklettern gemacht, wer wollte durfte auf den Pferden Daxa und Lucas reiten oder sich im Bo

genschießen ausprobieren. Später sind wir noch am Schweriner See entlang zum Schloss Wiligrad gewandert, haben Kuchen gegessen und auf dem Schlossgelände gespielt. Am letzten Abend gab es für uns die letzte Schweriner Party in der hauseigenen Disco. Am Freitag morgen gab es zur Stärkung für die lange Fahrt noch ein Frühstück. Nach dem Frühstück haben wir die Koffer gepackt und sie in den Bus geladen. Die Woche ging leider viel zu schnell rum.

Klassenfahrt 5. Jahrgang