Vom 8. bis 12. Mai fand nun unser erster Schüleraustausch überhaupt in unserer IGS statt.
21 Mädchen und Jungen haben sich gemeinsam mit 20 polnischen Kindern zusammengefunden und eine Woche in der Jugendherberge Hameln verbracht.


Besonders spannend und aufregend war das Warten auf die polnischen Kinder am Montag, erst am späten Abend kam der Bus dann nach vielen Verkehrsstaus endlich in Hameln an. Und da ging es auch gleich in den Tagungsraum, wo nach der Kennenlernrunde die Gastgeschenke von allen Kindern und Lehrern übergeben wurden.
Unter dem Motto „Der Rattenfänger von Hameln“ haben wir die Geschichte vom Rattenfänger in Deutsch und in Polnisch gehört und sind tatsächlich vom Rattenfänger durch die schöne Stadt Hameln geführt worden. Ein herrlicher sonniger Tag, an dem das Eisessen nicht fehlen durfte.
Das Highlight unserer Woche aber war der Besuch in unserer IGS in Isernhagen, die polnischen Kinder nahmen am Unterricht teil und lernten viele andere Mitschüler kennen.
Am Nachmittag ging es dann in die deutschen Familien. Jeder Teilnehmer hatte einen polnischen Freund oder eine Freundin bei sich zuhause. Manche haben sich auch zusammengetan und den Abend miteinander verbracht. Zum Beispiel mit Grillen oder Trampolinspringen oder Scooterfahren und vielen anderen tollen und spaßigen Dingen.
Erschöpft und glücklich fuhren die Teilnehmer jedenfalls am Abend zurück in die Jugendherberge nach Hameln.
Am Donnerstag wurde dann das Wisentgehege in Springe besucht, auch bei Sonnenschein und blauem Himmel. In der Vorbereitung hatten die Schüler ein deutsch-polnisches Wörterbuch erstellt, so dass viele tatsächlich Tiere in zwei Sprachen benennen konnten. Ein workshop zum Thema „Tiere mit Hörnern undGeweih“ forderte ebenfalls die deutsch-polnischen Sprachkenntnisse.
Das Fußballspiel Deutschland gegen Polen war dann auch ziemlich aufregend und endete mit einem knappen Sieg der deutschen Mannschaft.
Am Abend gab es endlich Bratwurst und Fleisch, die Teilnehmer grillten selber. Die sehnsüchtig erwartete Disko mit Lightshow am Abend kräftigte die geschlossenen Freundschaftsbande noch einmal.
Am Freitag gab es tolle Teilnehmerurkunden, ebenfalls in deutscher und polnischer Sprache und eine abschließende Bewertung, die zeigte, wie gut allen Schülerinnen und Schülern dieser erste deutsch-polnische Schüleraustausch zwischen der Nikolai-Kopernikus-Schule aus Zielona Gora und unserer IGS Isernhagen gefallen hat.
Im nächsten Jahr werden wir dann das erste Mal nach Polen fahren.
Wir freuen uns!!!
Birgitt Klemp-Raske

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser erster gemeinsamer deutsch-polnischer Schüleraustausch
Markiert in: