Schule in Bewegung – die IGS Isernhagen erläuft 12.500 € für das Bündnis gegen Depression

Unter dem Motto „Gemeinsam in Bewegung für mentale Gesundheit“ liefen am 24. Mai die Schülerinnen und Schüler sowie viele Lehrkräfte der IGS beim ersten Sponsorenlauf der Geschichte der IGS mit. Organisiert wurde dieser Tag vom Wahlpflichtkurs Gesundheit & Bewegung des 10. Jahrgangs und ihren Lehrerinnen Ulrike Ende und Caroline Linnenbrink. Zuvor hatte sich der Kurs ein halbes Jahr lang mit mentaler Gesundheit und psychischen Erkrankungen beschäftigt und daraufhin beschlossen, mit dem Erlös des Sponsorenlaufs das Bündnis gegen Depression in Hannover zu unterstützen.

In Zusammenarbeit mit vielen Sponsoren, wie der Robert-Enke-Stiftung, Hannover 96, Rewe, Steinlen, Pure Hair Concept und der AOK, konnte nun die stolze Summe von 12.500 € an Cornelia Gerbothe und Prof. Dr. Tillmann Krüger vom Bündnis gegen Depression in Hannover übergeben werden. Das Bündnis kann mithilfe der Spende Hilfsangebote für Betroffene von Depressionen und Angehörige schaffen und Präventions- und Aufklärungsangebote anbieten.

Ziel des Sponsorenlaufs und des Rahmenprogramms war es, die gesamte Schulgemeinschaft für das Thema psychische Erkrankungen zu sensibilisieren. Depressionen und Ängste nehmen bei Kindern und Jugendlichen immer mehr zu und die Aufklärung darüber ist seit Corona längst überfällig. Im Durchschnitt gibt es pro Klasse zwei bis drei Schülerinnen und Schüler, die an einer Depression erkranken und trotzdem ist das Wissen über diese Volkskrankheit noch nicht weit verbreitet. In diesem Zusammenhang nahm das Kollegium bereits im April an dem Projekt der Robert-Enke-Stiftung „Impression Depression“ teil, um die Krankheit Depression besser verstehen können.

Ulrike Ende erklärt, dass die IGS Isernhagen sich als Lebensraum und auch als Schutzraum versteht. „Daher ist es uns auch wichtig, dass wir offen über psychische Erkrankungen sprechen können, dass alle wissen, was sie für sich und ihr mentale Gesundheit tun können bzw. wo sie hier Ansprechpartner finden, die helfen und unterstützen.“ Aus diesem Grund wurden die Themen mentale Gesundheit und psychische Erkrankungen bereits im vergangenen Jahr fest in den schulinternen Arbeitsplan verankert.

Schule in Bewegung – die IGS Isernhagen erläuft 12.500 € für das Bündnis gegen Depression